Plastisches Gestalten mit Ton und Glas im Elsass

   Copie de DSC05020

ALLGEMEINE INFORMATION

INTENSIVKURSE MIN. 7 PERS./ MAX.10 PERS.

                    

Die Wochenkurse im Frühjahr und /oder Herbst richten sich an Personen mit

Grundkenntnissen der Tonverarbeitung, wobei technisches Können nicht dominieren soll.

Vor allem sind Offenheit für Neues, der Wunsch zu entdecken und sich weiterzuentwickeln

wichtige Voraussetzungen für kreatives Arbeiten.

 

ZU MEINER PERSON:

Seit 1982 unterrichte ich im Bereich Keramik. Ausserhalb meines Kursprogrammes habe

ich einen Lehrauftrag am europäischen Institut für Kunstkeramik ( IEAC), gebe

Fortbildungen für Kursleiter und habe Seminare für Studenten der Kunstakademie geleitet.

Meine persönlichen Arbeiten zeige ich auf Ausstellungen, Messen und in Galerien. ( www.atelierspirale.fr GALERIE)

 

INHALTE UND METHODE:

Zu allen Themenbereichen biete ich eine theoretische Einführung in die gestalterische Sprache

und ihre Möglichkeiten des Ausdrucks an: Form, Körper und Raum, Proportion, Kontrast,

Rhythmus, Farbe… visuell unterstützt von Beispielen aus der Kunstgeschichte und der zeitgenössischen Keramik.

Ich lege großen Wert darauf, Theorie und Praxis in fruchtbare Beziehung zueinander zu bringen.

Gemeinsame Werkanalysen unterstützen die verschiedenen Etappen der praktischen Arbeit.

 

Tagesprogramm:

9.00 -13Uhr             Einführung, Bilder, ev. neue Themenstellung, Praxis

13 Uhr                      Mittagessen (wird von mir vorbereitet)

15.30 Uhr                      Einzelberatung

17.00-18.00Uhr         gemeinsame Besprechung, Bilanz, neue Anstöße….

18.00Uhr                  Kursende, Abendessen auf Eigeninitative, danach nach                                                                                                      

                               Wunsch freies Arbeiten

 

 Das Programm ist je nach Thema und Bedarf variabel

 Anreisetag: Beginn 13Uhr

 Abreisetag: Ende 16 Uhr