KURSE  2017 / THEMEN UND DATEN

karin 

Plastisches Gestalten

mit Keramik und Glas

 

 

 

Kurs incl. Material, Unterkunft*, Halbpension 620 €

 

 

1           20.-24. März            Keramik- Glas- pâte de verre-Metall

2           8.- 12. April              Spirale und Möbiusband Niveau 1 u. 2

3           25.-29. April              farbige Wandobjekte Inspiration Miro und Matisse

4           10.-14. Oktober         Lichtobjekte aus Porzellanpaperclay

 

 

 

 

 

 

 

20.-24. März

 

1     Keramik – Glas - Pâte de verre – Metall

 

 

Leichte, flügelartige, durchscheinende und filigrane Elemente werden aus

Glas (Fusing) und pâte de verre (dünnschichtig) hergestellt.

Im Gegensatz dazu stehen massive keramische Körper.

Wir versuchen, diese komplementären Formen in eine harmonische

Beziehung zu bringen. Metall kann dabei eine verbindende Rolle spielen.

Während des Kurses finden 2 Glasbrände statt.

Eine thematische Orientierung können idolhafte ‚Flügelwesen’ sein:

sehr reduzierte Körperformen oder abstrakte Formen mit  flügelartigen Elementen…

 

 

 

 

8.-12. April

 

2  Spirale und Möbiusband Niveau 1 und 2

 

 

Diese einfachen und ewigen Formen mit hohem Symbolgehalt eröffnen unzählige Möglichkeiten

der räumlichen Entfaltung und persönlichen Interpretation.

Die Spirale wächst vom unendlich Kleinen zum unendlich Großen in den Raum, während das

Möbiusband die Unendlichkeit in einer geschlossenen Schleife mit spiralischer Drehung ausdrückt.

              Es entstehen Formen, die uns an Wendel, Strudel, Wirbel,  Schraube…erinnern.

In diesem Kurs werden wir auch versuchen eine grosse Form zu bauen. Parallel dazu machen

wir spielerische Experimente, die um diese  Grundformen kreisen. (lebendige Oberflächen und

Farben, Verschlingungen, Aufblättern…)

 

 

 

 

 

 

 

25.-29. April

 

 

3      farbige Wandteller

Inspirationsquelle: Miro und Matisse

 

 

 

Wandobjekte, Bilder, Kacheln, Fries, aber warum nicht auch grosse, keramische Wandteller? Klingt banal, ist aber ein

spannendes Thema und auch grosse Künstler wie Picasso, Miro und Pierre Alechinsky haben sich damit beschäftigt.

Der Schwerpunkt des Kurses liegt in der Anwendung von Engoben und zu

jedem Künstler biete ich eine besondere, tonspezifische Technik an:

die humorvolle und lebendige Linienführung Miros und die flächigen, farbenfreudigen Scherenschnitte von Matisse.

Mitzubringen, wenn möglich: grosser Teller oder eine flache Schale als Formhilfe. Durchmesser ca. 40 cm

 

 

 

 

 

 

 10.-14. Oktober

 

 

4   Lichtobjekte aus Porzellanpaperclay

 

 

 

       Die Mischung von Ton mit Zellulosefasern ermöglicht die Gestaltung von zarten,

       durchbrochenen Formen, weil dieser Ton (Paperclay) selbst in trockenem Zustand elastisch ist,

       und sich desshalb leicht handhaben lässt.

 

       In Verbindung mit Porzellan können diese zarten Häute durchscheinend werden und desshalb

       eignet sich dieses Material besonders gut für Lichtobjekte. Paperclay ermöglicht Konstruktionen

       mit extrem dünnen und soliden Platten.

       Für die Kursteilnehmer werden elektrische Montagen angeboten.

       Dieser Kurs ist besonders geeignet für Personen, die bereits an diesem Kurs

       Niveau 1 teilgenommen haben.

 

 

 

*Unterkunft gestaffelte Preise für EZ